Seitenende

- Pressemitteilung Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) Nr. 85/2016 - 08.09.2016 -

- Ankündigung: Diskussion - kostenfrei -

Logo mit Grafik und Text. Grafik: Ein mit zwei Teilen stilisierter Baum, in Hellgrün und Grün. Darunter eine stilisierte Welle in Blau. Text mehrzeilig, verteilt: DBU Deutsche Bundesstiftung Umwelt
Foto Querformat: Drei schwarz-weiße Milchkühe recken ihren Hals durch die Rohrabsperrung ihrer Box im Stall und fressen "Silage" - Gärfutter oder Silage ist ein durch Milchsäuregärung konserviertes Futtermittel für Nutztiere, vor allem für Wiederkäuer.
Der niedrige Preis der Milch macht auch den Bauern
im Osnabrücker Land zu schaffen.
Wer zahlt den wahren Preis bei der Milchkrise?
Foto: © DBU/Pentermann

Podiumsdiskussion:
Die Milchkrise – wer zahlt den wahren Preis?

Experten aus Politik, Land- und Milchwirtschaft
in der DBU Osnabrück, am Dienstag,
dem 13. September, 18.30 Uhr – Eintritt frei

[ DBU direkt auf der freien Straßenkarte OpenStreetMaps ]

Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln (z. B. Stadtbus ab Hbf Osnabrück) ist bequem möglich. Parkplätze direkt am DBU Zentrum für Umweltkommunikation sind vorhanden.

Osnabrück, 08. September 2016 – Demonstrationen machen es deutlich: Der niedrige Preis der Milch macht auch den Bauern im Osnabrücker Land zu schaffen. Über die aktuelle Situation, Angebot und Nachfrage sowie Erzeuger- und Verbraucherpreise diskutieren Experten aus Politik, Lebensmittelhandel, Land- und Milchwirtschaft im Rahmen einer Podiumsdiskussion am Dienstag, 13. September, um 18.30 Uhr im DBU Zentrum für Umweltkommunikation in Osnabrück. Die Veranstaltung findet im Rahmen der DBU-Ausstellung "ÜberLebensmittel" statt. Der Eintritt ist frei.

Podiumsdiskussion mit hochkarätigen Experten

DBU-Generalsekretär Dr. Heinrich Bottermann moderiert die Podiumsdiskussion, zu der folgende Gäste eingeladen sind: Frank Feuerriegel, Geschäftsführer der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen e.V.; Guido Gartmann, Geschäftsführer Supermarkt Dütmann-Gartmann GmbH; Albert Schulte to Brinke, Vizepräsident des Landvolks Niedersachsen – Landesbauernverband e.V.; Rainer Spiering, MdB, Mitglied in den Bundestagsausschüssen für Ernährung und Landwirtschaft sowie für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung; Kees de Vries, MdB, Mitglied im Bundestagsausschuss für Ernährung und Landwirtschaft und im Bundesfachausschuss Milch, Vorstand Milcherzeugergemeinschaft Barmke sowie Prof. Dr. Werner Wahmhoff, stellvertretender Generalsekretär der DBU.

Führung durch die neue Ausstellung "ÜberLebensmittel"

Im Vorfeld der Podiumsdiskussion, um 17.45 Uhr, besteht die Möglichkeit, die neue Ausstellung durch eine öffentliche Führung zu erleben. Sie ist bis Ende 2017 in der DBU zu sehen (montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr). Für Schülerinnen und Schüler gibt es zielgruppengerechte pädagogische Programme. Weitere Informationen zur Ausstellung, zum pädagogischen Programm sowie zu einer Lehrerfortbildung und zu weiteren Vortragsveranstaltungen finden sich unter: www.ausstellung-ueberlebensmittel.de.


Weitere Informationen:

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) ist eine Stiftung der Bundesrepublik Deutschland mit Sitz in Osnabrück.
Die Stiftung wurde durch Gesetz des Bundestages vom 18. Juli 1990 als Stiftung bürgerlichen Rechts gegründet.
Mit dem Privatisierungserlös der Salzgitter AG, in Höhe von rund 1,3 Milliarden Euro als Stiftungskapital, gehört sie zu den größten Stiftungen in Europa. Die Erträge aus dem Stiftungsvermögen stehen für Förderaufgaben zur Verfügung. Die DBU fördert innovative beispielhafte Projekte zum Umweltschutz. Seit Aufnahme der Stiftungsarbeit am 1. März 1991 hat sie nach eigenen Angaben mehr als 9.000 Projekte mit rund 1,6 Milliarden Euro Fördervolumen unterstützt (Stand: Februar 2016).

Geschäftsstelle Deutsche Bundesstiftung Umwelt
In der Geschäftsstelle der Deutschen Bundesstiftung Umwelt arbeiten ca. 100 Personen, die sich im Kern mit der Förderung geeigneter Projekte beschäftigen. Das Leitbild der Deutschen Bundesstiftung Umwelt - dbu.de.

Die gemeinnützige DBU Naturerbe GmbH
In der DBU Naturerbe gGmbH sind ca. 20 Personen beschäftigt. Sie hat die Aufgabe großräumige Liegenschaften – rund 60.000 Hektar – langfristig für den Naturschutz zu sichern. - https://dbu.de/naturerbe.

DBU Zentrum für Umweltkommunikation
Das DBU Zentrum für Umweltkommunikation betreibt die Öffentlichkeitsarbeit für den DBU Konzern. Hier sind ca. 30 Personen beschäftigt.
- https://dbu.de/zuk.

DBU Newsletter: "DBU-Aktuell" sowie "DBU-Aktuell - Umweltbildung"
"DBU-Aktuell" beinhaltet allgemeine Informationen über die Fördertätigkeit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt aus allen Förderbereichen. "DBU-Aktuell Umweltbildung" kommuniziert Informationen aus dem Bereich Umweltbildung und Umweltkommunikation. Hier finden Sie Aktuelles zu DBU-geförderten Bildungsprojekten und ihren Ergebnissen.
- Direkt zur Bestellung der kostenfreien Newsletter, mit weiteren Informationen - dbu.de.

Startseite Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU): https://dbu.de.

Seitenanfang

- Veröffentlichung dieser Seite am 09. September 2016 -