Seitenende

- WECKRUF -

- Newsletter Erklärung von Bern (EvB) - 05.04.2016 -
Die Zeichnungsfrist zum WECKRUF ist abgelaufen.

Buntes Logo mit Schrift auf weissem Grund; links ein grafischer Ring mit verschiedenfarbigen Segmenten; aus diesem Ring ragt ein organgefarbenes Segment nach rechts heraus, mit diesem Text in Weiss: WECKRUF; darunter, in Schwarz, dieser Text: gegen Hunger und Armut
Ludwigshafen am Rhein 05. April 2016 - Anmerkung Redaktion radio-luma
Nach telefonischer Rücksprache mit der Kampagnenleitung von Alliance Sud in Bern, hat dieser WECKRUF generelle Bedeutung und ist nicht auf die Schweiz beschränkt.
Dieser WECKRUF soll grundsätzlich ein Zeichen setzen - über Grenzen hinweg.

Dieser WECKRUF gilt allen engagierten Menschen.
Dieser WECKRUF ist für alle Menschen,
unabhängig des Wohnortes oder Staatsangehörigkeit.

Der Weckruf wird von über 30 Organisationen der Schweizer Zivilgesellschaft getragen. Sie alle verschicken in diesen Tagen einen Newsletter mit gleichem Wortlaut.

Nachfolgend ein Auszug aus dem Newslletter von 05. April 2016, Erklärung von Bern (EvB), eine der am WECKRUF beteiligten Organisationen:

Schriftlogo mit links Grafik in Rot: Ein Ausschnitt vom Globus mit stilisiert Längen- und Breitengraden; Text in Schwarz: Erklärung von Bern - Dichlarzione die Berna - Déclaration de Berne.

Zitat:

Tag für Tag werden Menschen durch fehlende Perspektiven in die Flucht getrieben.
Die Entwicklungszusammenarbeit zwischen wirtschaftlich starken und schwachen Staaten soll unter anderem dazu beitragen, dass Menschen nicht mehr vor Hunger und Armut fliehen müssen. Es liegt auf der Hand, dass gerade die Schweiz, die so stark vom globalen Handel profitiert, diesbezüglich eine grosse Verantwortung trägt. Diese Ansicht wird nicht von allen ParlamentarierInnen geteilt. Während die Krisenhilfe ausgebaut werden soll, richten sich die vorgeschlagenen Sparmassnahmen gegen die langfristige Entwicklungszusammenarbeit. Zahlreiche gut etablierte Entwicklungsprojekte sind in Gefahr.

Dagegen wehren sich über 30 Schweizer Nichtregierungsorganisationen. Nicht nur in akuter Not soll die Schweiz präsent sein; es gehört auch zur humanitären Tradition, dass sie sich beim Aufbau gerechter Gesellschaften engagiert und die weltweiten Bemühungen für ein Leben in Sicherheit, Freiheit und Würde unterstützt.

Helfen Sie mit!
Unterzeichnen Sie den Weckruf online und leiten Sie ihn an FreundInnen und Bekannte weiter

Zitatende.

Über Alliance Sud

Zweifarbiges Schriftlogo auf weissem Grund; TexT: alliancesud / Arbeitsgemeinschaft - Swissaid - Fastenopfer - Brot für alle / Helvetas - Caritas - Heks
Alliance Sud ist die gemeinsame entwicklungspolitische Organisation von Swissaid, Fastenopfer, Brot für alle, Helvetas, Caritas und Heks.

Die multilinguale Startseite von Alliance Sud: www.alliancesud.ch

Gerne schickt Ihnen Alliance Sud kostenfrei ihren Newsletter (ca. 8x pro Jahr).
Direkt zur Newsletterbestellung:
www.alliancesud.ch/de/newsletter-abonnieren, oder:
Bestellen Sie hier GLOBAL+, die Zeitschrift zu Globaliserung und Nord-Sud-Fragen, als Print-Ausgabe.

GLOBAL+ können Sie auch frei online lesen und als PDF herunterladen.

Über EvB

Die Erklärung von Bern (EvB) ist ein gemeinnütziger, unabhängiger Verein mit rund 25.000 Mitgliedern, der sich seit mehr als vierzig Jahren für gerechtere Beziehungen zwischen der Schweiz und von der Globalisierung benachteiligter Länder einsetzt.

.. direkt bei EvB weiterlesen
Schriftlogo mit links Grafik in Rot: Ein Ausschnitt vom Globus mit stilisiert Längen- und Breitengraden; Text in Schwarz: Erklärung von Bern - Dichlarzione die Berna - Déclaration de Berne.

Die multilinguale Startseite von EvB: www.evb.ch
- English - Français - Deutsch - Italiano.
Unten auf der Startseite können Sie kostenfrei den Newsletter abonnieren. 1-2x im Monat werden Informationen über Themen und Kampagnen von der EvB gesendet.

HINWEIS: Siehe auch den EvB Newsletter-Auszug, hier direkt:
Ein goldenes Geschäft: Wie Schweizer Unternehmen von Kinderarbeit profitieren, vom 15.09.2015

Seitenanfang

- Veröffentlichung dieser Seite am 19. August 2016 -